Schlagwort-Archiv: Gewichtsreduktion

Resilienz (1) – ein Schlüssel zum Glück

„Resilienz“ ist eines meiner Lieblingswörter, weil es durch und durch positiv ist. Resilienz beschreibt die Fähigkeit, konstruktiv mit Problemen, Herausforderungen und Rückschlägen umzugehen…..sich nicht unterkriegen lassen…. hinfallen, heulen, aufstehen, Krone richten, weiter gehen.... ich mag da auch das Bild von der Birke, die sich zwar im Sturm biegt, aber danach wieder aufrichtet und grade steht.

Beispiel: die aktuelle Zeit mit Corona: Lockerungen, doch nicht Lockerungen / was geht schon – was geht noch nicht / ich weiß heute nicht, wie ich für morgen planen soll…. das belastet. Günstig ist, wenn wir keine lineare Aufwärtsbewegung der Entwicklung erwarten, sondern wissen, dass es „Aufs“ und „Abs“ geben wird, Verbesserungen und Schwierigkeiten.

Hinfallen: wir sind frustriert, weil grade wieder ein Rückschlag kommt (z.B. Urlaubsbuchung storniert oder: was geplant war, geht nicht)

Heulen: dann ist es gut, den Frust rauszulassen, denn er ist berechtigt und es ist wichtig, die Gefühle (Frust, Angst, Überforderung…) zu äußern, damit sie uns nicht dauerhaft belasten. Das darf auch mal richtig laut heulen sein, das tun die Kinder auch, wenn sie hinfallen.

Aufstehen, Krone richten: jetzt dürfen wir nicht im Heulen stecken bleiben, sondern überlegen, wie wir aus der Situation das Beste machen können (z.B. Tagesausflüge, regionale Ziele, neue Gerichte zu Hause ausprobieren, den Wohnzimmerboden renovieren…) Was tut uns noch gut, macht uns zufrieden?

Weitergehen: die neuen Ideen werden jetzt umgesetzt und wir haben trotz der Situation ein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht.

Und das Tolle ist: Dieses Prinzip ist universell und man kann es auf so viele Situationen anwenden. Deswegen gibt es im August noch einmal einen Beitrag, bei dem ich das Ganze auf das Thema Gewichtsreduktion anwende, denn das ist ein typisches Vorhaben, bei dem man sich auf „Aufs“ und „Abs“ einstellen sollte und damit sehr gute Erfolge erzielen kann.

Im Übrigen bin ich als Mutter eines Schulkindes sehr gespannt, wie das nach den Ferien mit dem Schulbesuch werden soll….. da könnte die Birke wieder gefordert sein!

Woche 1: Reis-Gemüsepfanne so oder so

Dieses Rezept habe ich heute ausgesucht, weil ……

das für die meisten von uns ein sehr unruhiger Tag gewesen ist, an dem Kochen gern flott gehen darf – wir hatten diese Reispfanne zu Abend

sie bei Kindern sehr gut ankommt, schön bunt je nach der Art der Gemüse (ich nehme immer viele Karotten, Mais und Erbsen, was sich auch noch toll durch roten Paprika ergänzen lässt

sich trotz der Einfachheit immer wieder abwandeln lässt: mal mit Würstchen oder etwas Schinken, heute habe ich einfach nur gehobelten Käse untergehoben und schön mit schmelzen lassen

eignet sich auch prima, wenn man auf´s Gewicht achtet, denn man kann einfach einen Teil des Gemüses zur Seite legen und der eigenen Portion hinzufügen. Den Unterschied sieht man auf dem Bild oben – ich finde ja, dass der buntere Teller leckerer aussieht!

Ich esse total wenig und nehme trotzdem nicht ab!

In diesem Juni konnte ich erstmals eine Mikrostudie mit fünf Teilnehmern starten, die genau dieses Problem kennen. Ich will mich damit aber nicht zufrieden geben, denn der Leidensdruck dieser Menschen ist oft sehr hoch. Wenn der Grundumsatz aus verschiedenen Gründen (z.B. Diäten, Medikamente) so erniedrigt ist, greifen die üblichen Maßnahmen zur Gewichtsreduktion nicht. Deswegen untersuche ich nun in einem Intensivprogramm, was passiert, wenn man eine bestimmte Energiemenge zu sich nimmt und bereit ist, seinen Lebensstil für drei Monate günstig zu verändern (Bewegung, Entspannung), also die Empfehlungen konsequent umsetzt.

Ich finde es super spannend zu erforschen, was dahinter steckt – oft können wir ganz viel über Bewegung erreichen, vielleicht ergibt die intensive Betreuung aber auch noch sogenannte „Diätfehler“, die bis jetzt noch nicht entdeckt wurden. Oder Essattacken oder besondere Ereignisse machen die Erfolge des Alltags immer wieder kaputt. Ich habe keine Erwartungen an den Ausgang dieser Studie, bin aber sicher, dass die Ergebnisse mein weiteres Arbeiten im Bereich Adipositas beeinflussen werden.

Und wen es interessiert: Im September werden an dieser Stelle einige Ergebnisse zu finden sein!

Kurs zur langfristigen Gewichtsreduktion und Stoffwechseloptimierung

Obstnass_sIn diesem Kurs unterstützen wir Sie mit einem interdisziplinären Team langfristig Gewicht zu verlieren. Ihren Stoffwechsel zu optimieren, heißt unter anderem, Ihre Blutwerte wieder zu normalisieren, Gelenke zu entlasten und Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit zu steigern. Es handelt sich nicht um eine Diät, die nach kurzer Zeit wieder aufhört und oft  zum Jo-Jo-Effekt führt, sondern um eine Ernährungsumstellung, von der Sie auf Dauer profitieren können.

  • Starttermin:  der nächste Kurs startet am Donnerstag, den 13. August 2020 um 18.00 h
  • Aus Gründen der Gesundheitsfürsorge haben wir die Teilnehmerzahl reduziert und sind  in größeren Räumen, um für optimalen Schutz zu sorgen. So ist der Mindestabstand und auch Mund-Nasen-Schutz gewährleistet, wie vorgegeben. Unser jetziger Testlauf funktioniert prima. Für weitere Informationen können Sie mich (0212 72075) oder die Privatärztliche Praxis Ufergarten, Tel. 0212 645 653-1, kontaktieren.

  •  
  • Zielgruppe: Personen mit einem Body Mass Index ab 30 und mehr, Personen mit einem BMI ab 25 und einer ernährungsbedingten Begleiterkrankung
  • Team: Dipl.-Oecotrophologin Kathrin Marten, Ernährungstherapeutin Dr. med. Monika Pracht-Seidenstücker, Ernährungsmedizinerin; Dr. med. Dirk Uhlich, Sportmediziner, Kardiologe
  • Zeitraum: 10 Termine à 60 min, wöchentlich
  • Ort: Gesundheitszentrum, Ufergarten 5,  EG, 42651 Solingen
  • Gebühr: 200 €, incl. Körpermessungen und Schulungsunterlagen        die Krankenkassen beteiligen sich an den Kursgebühren
  • Anmeldung: über das GesundheitsZentrum Tel: 0212-645 653 1, nähere Informationen erhalten Sie auch von mir: Tel.: 0212-72075