Alle Artikel von Kathrin Marten

Ich esse total wenig und nehme trotzdem nicht ab!

In diesem Juni konnte ich erstmals eine Mikrostudie mit fünf Teilnehmern starten, die genau dieses Problem kennen. Ich will mich damit aber nicht zufrieden geben, denn der Leidensdruck dieser Menschen ist oft sehr hoch. Wenn der Grundumsatz aus verschiedenen Gründen (z.B. Diäten, Medikamente) so erniedrigt ist, greifen die üblichen Maßnahmen zur Gewichtsreduktion nicht. Deswegen untersuche ich nun in einem Intensivprogramm, was passiert, wenn man eine bestimmte Energiemenge zu sich nimmt und bereit ist, seinen Lebensstil für drei Monate günstig zu verändern (Bewegung, Entspannung), also die Empfehlungen konsequent umsetzt.

Ich finde es super spannend zu erforschen, was dahinter steckt – oft können wir ganz viel über Bewegung erreichen, vielleicht ergibt die intensive Betreuung aber auch noch sogenannte „Diätfehler“, die bis jetzt noch nicht entdeckt wurden. Oder Essattacken oder besondere Ereignisse machen die Erfolge des Alltags immer wieder kaputt. Ich habe keine Erwartungen an den Ausgang dieser Studie, bin aber sicher, dass die Ergebnisse mein weiteres Arbeiten im Bereich Adipositas beeinflussen werden.

Und wen es interessiert: Im September werden an dieser Stelle einige Ergebnisse zu finden sein!

Juli: frische Sommerbrise – kalte Fruchtschorle

Heute kann ich mich nur dem Wetter anpassen und biete Euch ein Rezept an, wenn Ihr Geschmacksideen für Euer Wasser braucht: sehr einfach, sehr schnell (abhängig vom Tempo Eures Eisfaches!) und es macht einfach Spaß, wenn die Eiswürfel schmelzen und nach und nach immer mehr Geschmack und Frucht freigeben – und Euer Getränk bleibt wirklich lange kalt!

Juni: Gemüsebratlinge mit Tomatensauce

Dieses Rezept mag ich besonders, weil man einerseits sehr gut Gemüsereste („Was soll ich mit der halben Zucchini und dem bisschen Paprika jetzt anfangen ?“) verarbeiten kann und weil man ein oft schwer im Magen liegendes Gericht, nämlich Kartoffelpuffer, ganz einfach leichter gestalten kann. Das hängt aber auch von der Menge Fett ab, in der man sie brät!

Letztes Mal habe ich noch ein bisschen würzigen Schnittkäse unter die Bratlingsmasse gerieben, das geht auch gut. Dann braucht man gleich weniger Fett zum Ausbraten.

Und hier ist das Rezept zum Nachkochen:

Mai: Grüner Spargel und Erdbeeren

In meiner Beratungsarbeit fällt mir immer wieder das große Interesse an  ganz konkreten Rezepten auf. Deshalb habe ich mich zu einem neuen Schritt entschlossen:

Es wird jetzt immer ein „Rezept des Monats“ geben, zu dem ich hier das eine oder andere  genauer erläutern werde , wie zum Beispiel, was denn bitte Zucchini in einem Schokoladenkuchen zu suchen hat! Mit den Rezepten will ich Euch vor allem zeigen, dass Essen, das unserem Körper gut tut, auf jeden Fall auch ein Genuss sein kann

 

grüner Spargel mit Erdbeeren

Uns hat es alle überrascht, wie gut diese beiden Saisongenüsse harmonieren! Ist was für Gesundheitsbewusste, Genießer, Veganer (mit Pistazien!) und alle, die Lust haben, mal was anderes auszuprobieren! Einfach auf die blaue Schrift klicken und Rezept ansehen!

3. Deutscher Lymphtag, 17. März 2018, Haus der Universität Düsseldorf

Die Veranstaltung möchte Betroffene und deren Angehörige, Leistungserbringer aus der medizinischen Versorgung sowie interessierte Menschen über  das chronische Lymph- und Lipödem sowie die entsprechenden Therapiemöglichkeiten informieren.

Um 11.05 gibt es einen  Vortrag zum Thema Gewichtsreduktion mit der Ernährungsmedizinerin Fr. Dr. med. Monika Pracht-Seidenstücker und der Ernährungstherapeutin / -psychologin Kathrin Marten   Den gesamten Flyer können Sie hier ansehen: duesseldorf

Presse

Auszug aus dem Gesundheitsmagazin Puls, Ausgabe 4 vom 05.05.2018

Zeit für gesunden Genuss

Bitte auf das Bild klicken, um den v0llständigen Artikel zu lesen

 


3. Deutscher Lymphtag, 17. März 2018, Haus der Universität Düsseldorf

Die Veranstaltung hatte das Ziel,  Betroffene und deren Angehörige, Leistungserbringer aus der medizinischen Versorgung sowie interessierte Menschen über  das chronische Lymph- und Lipödem sowie die entsprechenden Therapiemöglichkeiten informieren.

Um 11.05 gab es einen  Vortrag zum Thema Gewichtsreduktion mit der Ernährungsmedizinerin Fr. Dr. med. Monika Pracht-Seidenstücker und der Ernährungstherapeutin / -psychologin Kathrin Marten   Den gesamten Flyer können Sie hier ansehen: duesseldorf

 


 

Auszug aus dem Magazin Engelbert im Frühjahr 2016.

Unsere Arbeit im Gesundheitszentrum Ufergarten

Bitte auf das Bild klicken um zu vergrößern.

engelbert 2016 GZU


 

 Auszug aus Solinger Morgenpost vom 31. März 2016

Eine Kräuterschnecke im grünen Klassenzimmer

kräuterschnecke

Solingen. Auf dem Freigelände der Grundschule Böckerhof wird eifrig gewerkelt. Unter der tatkräftigen Anleitung von Gartenbauer Thomas Kathöfer und Oecotrophologin Kathrin Marten werden Steine geschleppt und Kies geschaufelt. Mit Feuereifer dabei sind die Grundschüler und auch Einrichtungsleiterin Christina Asbeck legt Hand an. Von Sandra Grünwald

Es ist gut zu erkennen, was am Ende herauskommen soll: Hier entsteht eine Kräuterschnecke. Und keine Kleine. Einen Durchmesser von vier Metern wird sie haben, ist nach Süden ausgerichtet, und auch ein kleines Wasserbecken ist geplant. „Für die Brunnenkresse“, erklärt Kathrin Marten.

Im Naturgut Ophoven in Leverkusen, wo sie Referentin ist und Kurse in Sachen Kräuter und Hexen gibt, kam der Kontakt mit der Grundschule Böckerhof zustande. Schnell kam die Idee auf, eine solche Kräuterschnecke auf dem Schulgelände zu bauen. Sie ist jedoch erst der Auftakt der Ferienaktion „Unerschöpfliche Möglichkeiten – Kräutergarten, Fledermauswohnstätte, geschmückt mit Kunst im Garten“. „Wir planen noch Hochbeete, einen Sitzkreis, wollen Fledermaushäuser basteln“, erzählt Christina Asbeck. Das Schulgelände soll zu einer Naturoase, ja, zu einem grünen Klassenzimmer umgestaltet werden. Und in einem Klassenzimmer wird gelernt. Das geschieht auch bei der Anlage der Kräuterschnecke.

„Die Kinder lernen Teamarbeit“, sagt Kathrin Marten. Sie bilden eine Kette, reichen die Steine von Hand zu Hand. Manche Kräuter haben sie bereits ausgesät und lernen so Fürsorge und die Pflege der kleinen Pflanzen. Bepflanzt wird die Kräuterschnecke in verschiedenen Regionen. Oben im trockenen Bereich werden Lavendel, Thymian und Rosmarin wachsen, weiter unten im feuchteren Bereich dann Schnittlauch, Dill und das begehrte Colakraut (Eberraute). Die Kinder sind begeistert. „Da, wo mein Sandkasten ist, möchte ich auch eine Kräuterschnecke haben“, meint die siebenjährige Emma.

Finanziert wird die Aktion vom Träger der Schule, der Katholischen Jugendagentur Wuppertal und dem Bistum Köln. „Die Steine hat Herr Kathöfer organisiert“, erzählt Christina Asbeck. „Das war ein ehemaliger Terrassenbelag.“ Aus alt wird neu. Derweil bastelt Künstler Stefan Seeger mit den übrigen der 26 Schüler in der Ferienbetreuung lustige Köpfe aus Zeitungspapier und Leim. „Wir wollen mit den Handpuppen das Beet schmücken“, verrät er. Sophies (7) Kopf liegt schon zum Trocknen aus. „Den male ich dann mit ein bisschen Hautfarbe an und der bekommt rote Augen“, erzählt sie. Auch Lia (6) hat konkrete Vorstellungen, wie ihr Kopf einmal aussehen soll. „Gelb mit roten Lippen.“

So entsteht etwas, worüber sich alle Schüler freuen können. Und mit den Kräutern wird in Zukunft zusätzlich auch das Mittagessen aufgewertet.

 

 

 

 

Kurs zur langfristigen Gewichtsreduktion und Stoffwechseloptimierung

Obstnass_sIn diesem Kurs unterstützen wir Sie mit einem interdisziplinären Team langfristig Gewicht zu verlieren. Ihren Stoffwechsel zu optimieren, heißt unter anderem, Ihre Blutwerte wieder zu normalisieren, Gelenke zu entlasten und Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit zu steigern. Es handelt sich nicht um eine Diät, die nach kurzer Zeit wieder aufhört und oft  zum Jo-Jo-Effekt führt, sondern um eine Ernährungsumstellung, von der Sie auf Dauer profitieren können.

  • Starttermin: Donnerstag, 05. September 2019 um 19.00 h
  • Zielgruppe: Personen mit einem Body Mass Index ab 30 und mehr, Personen mit einem BMI ab 25 und einer ernährungsbedingten Begleiterkrankung
  • Team: Dipl.-Oecotrophologin Kathrin Marten, Ernährungstherapeutin Dr. med. Monika Pracht-Seidenstücker, Ernährungsmedizinerin; Dr. med. Dirk Uhlich, Sportmediziner, Kardiologe
  • Zeitraum: 10 Termine à 60 min, wöchentlich
  • Ort: Gesundheitszentrum, Ufergarten 5,  EG, 42651 Solingen
  • Gebühr:190 €, incl. Körpermessungen und Schulungsunterlagen        die Krankenkassen beteiligen sich an den Kursgebühren
  • Anmeldung: über das GesundheitsZentrum Tel: 0212-645 653 1, nähere Informationen erhalten Sie auch von mir: Tel.: 0212-72075

Gewichtsmanagement – Sichern Sie Ihren Erfolg

Abzunehmen ist oft noch gut zu schaffen –  das neue Gewicht langfristig zu halten ist Muehle_s die eigentliche Herausforderung!  Deshalb gibt es ein neues Angebot: einen halbjährigen Kurs für Gewichtsmanagement:

Hier können Sie neue Motivation tanken,  sich mit anderen Teilnehmern über Ihre Erfahrungen austauschen und  von neuen Kursthemen profitieren, z. B.:

  • Zusammenhang von Schlaf und Gewicht
  • Was tun, wenn das Gewicht wieder steigt?
  • Bedeutung von Stress für mein Gewicht
  • Wie bewusst esse ich ?
  • die neue Ernährungsweise auf Dauer beibehalten
  • neue wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Gewicht
  • einen Abend in der Volkshochschule kochen

Es wird zu Beginn Zeit zum Austausch geben, bevor dann ein bestimmtes Thema im Mittelpunkt steht.

  • Termin:                       immer am ersten Montag im Monat (außer in den Ferien)
  •                                          19.00 – ca. 20.00 h, der Einstieg ist laufend möglich
  •                                          2019:  03.06., 01.07., August Pause, 02.09.
  • Zielgruppe:              Erwachsene, die bereits Gewicht verloren haben und dieses
  •                                        stabilisieren oder weiter verringern wollen, keine BMI-Vorgabe
  •                                        Teilnehmerbegrenzung auf 12 Personen
  • Ort:                               GesundheitsZentrum, Ufergarten 5, 42651 Solingen
  • Gebühr:                      15,00 € pro Monat, (90 € für ein halbes Jahr)
  •                                         Schulungsmaterialien sind enthalten
  • Anmeldung:             wenden Sie sich bei Interesse direkt an mich: Tel.: 0212-72075 
  •                                         oder über das Kontaktformular

 

Einfach gut leben: gesund kochen und genießen

Trauben_sIn diesem Kochkurs bei der Volkshochschule lernen Sie, wie Sie eine leckere, ausgewogene und kalorienangepasste Ernährung in Ihren Alltag integrieren und sich ganz nebenbei gesund erhalten können.

Nennen Sie es low-carb,  Diabetes-freundlich oder geeignet zur Gewichtsreduktion: hier kochen alle gemeinsam. Jede Woche wird ein drei-Gänge-Menü zubereitet, mit viel Gemüse und Obst, reduzierten Kohlenhydraten und gesunden Fetten  – angepasst an unseren modernen, oft bewegungsarmen Lebensstil. Dazu erhalten Sie fundierte Informationen über die Bedeutung des Essens für den Körper, aber auch, wie Sie Ihre eigenen Lieblingsgerichte gesundheitsfördernd und stoffwechselfreundlich verändern können. Die Lebensmittelumlage beträgt 6,00 – 10,00 € pro Termin. Der Frühjahrskurs enthält andere Rezepte als der Herbst-Kurs – man kann also zwei mal kommen, wenn man mag!

Termine:                Frühjahrskurs 2019:          dienstags, 19. 2. – 19.3. , 18.30 – 21.30 h

                                    Herbstkurs 2019:                dienstags, 01.10. – 05.11., 18.30 – 21.30 h

Ort:                           Bergische Volkshochschule, Standort Birkenweiher

Kursleitung:         Kathrin Marten, Dipl.-Oecotrophologin und Ernährungstherapeutin

Kursgebühr:          für 4 Abende 68,00 €

Anmeldung :         über die Bergische VHS,              Frühjahrskurs Nr. 31-4200s@119

                                                                                                  Herbstkurs        Nr. 31-4200s@219

 

solimed-Gesundheitsakademie: „Nahrungsmittelunverträglichkeiten machen krank – Wahrheit oder Mythos?“

auch in diesem Jahr gibt es einen Vortrag vom Solinger Team rund um das Thema Ernährung: Frau Dr. med. Monika Pracht-Seidenstücker , Allgemein- und Ernährungsmedizinerin und Frau Dipl.-Oec. troph. Kathrin Marten, zertifizierte Ernährungsfachkraft Allergologie des Deutschen Allergie- und Asthmabundes, widmen sich den Themen Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -Allergien. Sie erklären die Krankheitsbilder und die Unterschiede, befassen sich mit häufigen Missverständnissen und zeigen die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten auf.

Poster VHS_Programm 10_2018 (zur Ansicht bitte anklicken)

Zeit:                     Montag, 08. Oktober 2018, 19.00 h bis ca. 20.30 h

Ort:                      Forum der Bergischen VHS, 3. Etage, Mummstr. 10

Der Eintritt ist frei.